Entscheidungen F18 World Council

Treffpunkt, Talk, Grüsse, dies und das...
Antworten
dirk@bleiker-db.com
1. Vorsitzender
Beiträge: 6
Registriert: 05.05.2019, 20:27
Boot: GER20
Club: LYC
Wohnort: Hagen

Entscheidungen F18 World Council

Beitrag von dirk@bleiker-db.com » 13.01.2020, 11:01

Hallo zusammen,

ich habe die Themen der Sitzung der F18 World Council für alle KV Mitglieder kurz zusammengeschrieben.

Termine für WM und EM:

WM 2020 vom 3. – 10. Juli Yacht Club Gaeta EVS Formia/Golfo di Gaeta – Italy.
WM 2021 in Perth Australien, voraussichtlich im März.
EM 2021 Garda (ITA) – Circolo Vela Arco, voraussichtlich im Juli.


Technische Regeln die bestätigt wurden:

Das Gewicht der Schiffe bleibt bei 180 KG. Die Plattform soll zukünftig kein Mindergewicht von 130 KG mehr haben.

C.6.1 GEWICHT
(a) PLATTFORM
(1) Das Mindestgewicht der Plattform muss 130 kg betragen.
(2) Die Plattform ist im zusammengebauten Zustand zu wiegen. Sie besteht aus: den zusammengebauten Rümpfen, dem Trampolin, den Rumpfanhängen, der Pinne, der Pinnenverlängerung, den Großschot- und Fockschot-Systemen, dem (den) Kompass(en), den Korrekturgewichten, der Aufrichtleine und allen Ausrüstungs- und Steuerleinen, die normalerweise auf dem Boot verschraubt, geschraubt oder dauerhaft befestigt sind, ohne die Schleppleine.
Das Gesamtgewicht des segelfertigen Bootes darf nicht weniger als 180 kg betragen.
(2) Das Gewicht des segelfertigen Bootes soll die Plattform gemäß C.6.1(a) sein, auf der die normalerweise für die Navigation verwendete Ausrüstung mit dem Rigg gemäß C.9 und einem Satz Segel mit Latten gemäß C.10 angebracht ist.
C.6.2 KORREKTORGEWICHTE
(a) Ein Maximum von 7 kg Korrekturgewicht ist erlaubt, um sowohl die Plattform als auch das segelfertige Boot mit den Mindestgewichten zu versehen.
(b) Die Korrekturgewichte müssen an der Steuerbordseite des Vorderbalkens oder an der Strebe außen sicher befestigt und zur Kontrolle abnehmbar sein.
c) Die Korrekturgewichte müssen aus Metall sein.





Alle Rümpfe müssen min. einen Lukendeckel haben.

C.7 RÜMPFE
a) Lukendeckel und gegebenenfalls Abflussstopfen sind während der Fahrt an Ort und Stelle zu halten.
b) Jeder Schiffskörper muss mindestens eine Inspektionsluke haben. Alle anderen Einbauten sind fakultativ.

Keine Verstellung des Trimmes während der Wettfahrten.

C.9.6 STEHENDES GUT
(a) Es ist während der Wettfahrt NICHT erlaubt:
Mast-Biegung, Spannung des stehenden Riggs, Winkel oder Länge der Spreizen oder die Spannung des Diamantseils einzustellen.
(b) Das Vorstag ist auf der Mittellinie des Bootes zu befestigen.
(c) Trapezkabel dürfen höhenverstellbar sein.

Compass und Compass-Halterung
Zukünftig soll ein Compass mit einer fest verbauten Halterung offiziell zum Rumpfgewicht gehören.

D.2
Ausleger unter der Fock :no:
Der Ausleger unter der Fock wir in naher Zukunft erlaubt werden. Außer der deutschen KV haben sich alle anderen für die Änderung gesprochen.

Die Klassenregeln werden für diese Punkte noch neu festgelegt.


Grüße
Dirk
*************************************************************
Dirk Bleiker
1. Vorsitzender F18 KV Germany
Postanschrift des Vereins:
Deutsche Formula 18 Klassenvereinigung e.V.
Segeberger Chaussee 212
22851 Nordersted
*************************************************************

Antworten